mobiles Menü Institut für Urheber- und Medienrecht

Prof. Dr. Nadine Klass, LL.M. (Wellington)

Co-Direktorin

Klass

Nadine Klass (Jahrgang 1975) studierte als Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes Rechtswissenschaften an der Julius-Maximilians-Universität Würzburg und der Università degli Studi di Padova/Italien.

Nach dem Ersten Staatsexamen im Jahr 1999 promovierte sie als Stipendiatin des an der LMU München eingerichteten DFG-Graduiertenkollegs „Europäischer Persönlichkeitsrechtsschutz“ mit einer Arbeit zum Thema „Rechtliche Grenzen des Realitätsfernsehens – Ein Beitrag zur Dogmatik des Menschenwürdeschutzes und des allgemeinen Persönlichkeitsrechts“.

Dem sich anschließenden Referendariat am OLG München folgten Tätigkeiten als wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Internationales Recht, Europäisches und Internationales Wirtschaftsrecht von Prof. Dr. Drexl, LL.M. (Berkeley) sowie als wissenschaftliche Referentin am Max-Planck-Institut für Geistiges Eigentum, Wettbewerbs- und Steuerrecht (heute: Max-Planck-Institut für Innovation und Wettbewerb) in München.

Im Studienjahr 2005/2006 absolvierte Nadine Klass zudem ein LL.M. by thesis-Programm an der Victoria University Wellington (Neuseeland), das sie mit einer Arbeit zum Thema „Choice of Law and Copyright Ownership“ abschloss.

Seit 2009 ist Nadine Klass Inhaberin des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht und Wirtschaftsrecht, insb. Immaterialgüterrecht sowie Medienrecht an der Universität Siegen. Sie ist Mitglied der Ethikkommission sowie Mitglied des Senats der Universität Siegen.

Im Jahr 2012 wurde sie darüber hinaus zum Stellvertretenden Mitglied des Verfassungsgerichtshofes des Landes Nordrhein-Westfalen ernannt.

Aktuell leitet Prof. Dr. Klass zusammen mit Prof. Dr. Dagmar Hoffmann das interdisziplinär angelegte Teilprojekt „Medienpraktiken und Urheberrecht – Soziale und juristische Rahmenbedingungen kooperativen und derivativen Werkschaffens im Netz“ im Rahmen des von der DFG geförderten Sonderforschungsbereichs „Medien der Kooperation“.

In ihren Veröffentlichungen beschäftigt sie sich insbesondere mit dem Medien- und Urheberrecht, dem Kollisionsrecht sowie mit dem Feld der „empirical legal studies“.

Seit April 2016 ist Prof. Dr. Klass Mitglied des Vorstandes und Co-Direktorin des Instituts für Urheber- und Medienrecht. Sie ist Mit-Herausgeberin und gemeinsam mit Prof. Dr. Grünberger Schriftleiterin der ZUM und ZUM-RD sowie der UFITA-Schriftenreihe. Ihre Tätigkeitsschwerpunkte im Institut liegen insbesondere im Bereich des Medienrechts.